Demontage von Klimaelementen

Ein-mann-betrieb

Der MK 88 stellt täglich seine Vorteile unter Beweis.
Unser Auftrag lautete Demontage von Klimaelementen und den dazugehörigen Motoren auf dem Dach eines Gebäudes in Taunusstein. Nach der Sichtung der Begebenheiten vor Ort stand für unseren Projektplaner schnell fest, dass dieser Einsatz geradezu prädestiniert für einen MK 88 war.

Unser Kranführer Stephan Achenbach war mit dem MK 88, ohne weitere Kollegen um 8:00 Uhr morgens am Einsatzort. Der Einsatz konnte von der Straße aus durchgeführt werden. Diese wurde halbseitig für den Verkehr gesperrt und der Kran mit halber Abstützbasis direkt am Zaun des Geländes positioniert.

Um an die Einsatzstelle auf dem 
Dach zu gelangen, die relativ weit vom Gebäuderand entfernt war, musste der Kran auf volle Hakenhöhe ausgefahren werden. Alle zur Demontage vorgesehenen Teile galt es, in einen bereitgestellten Container auf der Straße zu manövrieren. Mit dem 
MK 88 ließen sich die beiden Klimaelemente, die in der Breite nur minimal kleiner als der Container waren, exakt und feinfühlig steuern und ohne weitere Hilfsmittel im Container positionieren. Nun ging es daran, die im Gebäude befindlichen Motoren mit einem Gewicht von je 0,8 t aus einer Dachluke herauszuheben und ebenfalls in den Container zu befördern. Ein Mitarbeiter des Auftraggebers sendete hier per Funk vom Dach aus die nötigen Anweisungen. Bereits am frühen Nachmittag waren alle Teile im Container untergebracht und der Kran startklar zur Heimfahrt.

Demontage von Klimaelementen. Das schwerste Einzelteil 
bei diesem Einsatz hatte ein Gewicht von 0,8 t.