Generatorgondel verfahren

Deichfahrt mit 314 t - RIGA BAUMANN in Emden

Erste Generatorgondel für die neue BARD-Offshore-Windkraftanlage transportiert

Im Oktober 2007 hat RIGA BAUMANN ein weiteres Projekt im Bereich Windkraft realisieren können. Die CAD-Planung für diesen SPMT-Transport begann bereits im März 2007 und wurde dann von dem RIGA BAUMANN-Team umgesetzt. Bei der Firma BARD in Emden sollte eine 280 t schwere Gondel für ein Testwindrad auf ein Ponton verladen werden. Dank der genauen Planung startete das Team dem Zeitplan voraus schon um 4 Uhr morgens mit dem Transport der insgesamt ca. 314 t schweren Ladung. Nach dem Verladen auf die zwei parallel gekoppelten SPMT mit je 20 Achsen wurde die Ladung von dem Mann am Joy-Stick millimetergenau auf ein bereitstehendes Ponton im Jarssumer Hafen in Emden verladen. Nach dieser ersten Hürde ging es durch die große Seeschleuse in Richtung Emden-Knock/Rysumer Nacken. Dort entsteht derzeit der erste von insgesamt zwei Prototypen der BARD-VM-Offshore-Windkraftanlage. Das erste Testwindrad mit einer Nabenhöhe von 90 m und einer Nennleistung von fünf Megawatt soll demnächst auf dem bereits fertig gestellten Fundament in Betrieb gehen.